Verdächtige faschistische Studien?

von macchiato

Fascist studies und generic fascism – in den zwei bis drei Staaten, in denen der Faschismus erfunden wurde, die Macht ergriff und auf die Spitze getrieben wurde, und denen dieser Blogger so oder so zuzuordnen ist, kennt man solche Begriffe seines Wissens nicht: nicht auf italienisch, nicht auf deutsch. Übersetzt man sie wörtlich, würde Studi fascisti verdächtig nach rechtsextremer Wiederbetätigung klingen; und Faschismusstudien würde an den Wortschatz der DDR und Ähnliches erinnern.

Ein Faschismusbegriff, der ohne ira et studio vergleicht und verallgemeinert, mag für englischsprachige Historiker des 21.Jahrhunderts möglich und brauchbar sein. Aber  südlich wie nördlich der deutsch-italienischen Sprachgrenze kann man das noch lange nicht so locker sehen wie am River Cam oder sonstwo im englischsprachigen Raum – und zwar, wie mir scheint, aus ganz gegensätzlichen Gründen.

Advertisements